Afrikanische Knirpsmäuse

Kein Witz, und keine holländische Treibhauszüchtung....solche Tiere gibt es wirklich und man kann sie in einer Tierhandlung kaufen, wenn man sie denn dann sieht. 

Auch hier gibt es wieder eine Vorgeschichte: 
Da will man nur eben wieder eine LKW - Ladung Mäusefutter kaufen, da entdeckt man ein kleines Schild, an dessen Ende das Wort ....Maus steht. Das Wort Maus hat mittlerweile eine magische Anziehungskraft auf mich und ich kann tun und lassen was ich will, ich muss einfach wissen um was mit Nase und großen Ohren es da geht.

Afrikanische Knirpsmäuse.......DEM 39,95

Den Preis hatte ich gefunden ...aber die Mäuse....

Zu Hause wurde sofort erzählt, was es neues auf dem Mäusemarkt gibt.... und das übliche....sofortige Abblockung mit......" wir haben genug Viehzeug. Keine neuen Mäuse."
Aber so schnell gibt so ein Mäuseliebhaber ja nicht auf. Beim nächsten Futterkauf wurde mein Freund dann gekonnt an dem besagten Terrarium vorbeigeschleust. Es dauerte dann noch ca. 4 Monate bis Oktober 2000, bis unsere ersten 4 Knirpse, auch liebevoll Pikolinos genannt, bei uns einzogen.

Mittlerweile haben wir den 7. Wurf. Nach letzter Zählung sind es 23 selbstständige Tiere und ein Wust Babymäuse.

Es ist schon interessant die Knirpse heranwachsen zu sehen. Vor allem jetzt, wo sie nicht mehr so scheu sind. Aber es werden ganz schnell ganz viele. Irgendwann ist unserer Terrarium zu klein und die Bestien fangen an sich selbst zu fressen. Soweit wollen wir es erst gar nicht kommen lassen!!!

Sollte also irgendjemand afrikanische Knirpsmäuse haben wollen......wir geben gerne ab. Alles was wir nicht halten können geht in die Tierhandlung zurück.